Sami – Dein Lesebär!

Bilderbuchvorlesende kennen es zur Genüge, kaum schliessen kleine Zuhörerinnen und Zuhörer eine Bilderbuchgeschichte ins Herz, kann sie nicht oft genug vorgelesen werden. Da bietet der Ravensburger Verlag Eltern, Grosseltern und allen anderen Vorlesenden Unterstützung.

Mit den Bilderbüchern der neuen Reihe «SAMI – Dein Lesebär!» können sich Kinder ab 3 Jahren zahlreiche Geschichten unendlich oft erzählen lassen und eigenständig in die Welt der Bücher eintauchen. Die Figur vom Eisbär Sami wird ans Buch gesteckt und erfasst genau auf welcher Seite sich das Kind befindet. Dies macht ein freies Vor- und Zurückblättern möglich. So bietet Sami eine unkomplizierte und passende Ergänzung zum gemeinsamen Vorlesen.

Das Starter-Set ist im Buchhandel erhältlich. Die Bilderbücher dazu finden Sie neu in der Stadtbibliothek zur Ausleihe.

Es ist ein Elch entsprungen

«Am Abend des dritten Advents stürzte Mr Moose auf unser Haus im Finkelwaldweg.

Zur Adventszeit singen und musizieren wir, daher befanden wir uns im Wohnzimmer: Kiki sass am Klavier, Mama spielte die Blockflöte und ich war für den Gesang zuständig. Ich habe einen besonders schönen Knabensopran.

Es duftete nach den Orangenschalen, die Mama auf die Heizung gelegt hatte. In den Fensterscheiben spiegelte sich warmer Kerzenglanz und draussen schwebten leise und sacht dicke Schneeflocken zur Erde. Ich fühlte mich sehr vorweihnachtlich.

«Vom Himmel hoch, o Englein kommt», sang ich. Mama setzte die Blockflöte ab und krähte fröhlich: «Eia,eia, susani, susani, susani! »

Es waren nicht die Englein, die vom Himmel kamen, es war Mr Moose. Ein ohrenbetäubendes Krachen ertönte und im nächsten Augenblick stürzte er auch schon durch die Zimmerdecke. Genauer gesagt stürzte er erst durch das Hausdach und dann durch die Zimmerdecke. Der Boden unter unseren Füssen vibrierte. Ich hörte Mama und Kiki schreien….»

Wer glaubt heute noch an den Weihnachtsmann? Bertil ganz bestimmt nicht. Bis eines Tages Mr. Moose, der Elch, durchs Hausdach kracht, den Wohnzimmertisch in Kleinholz verwandelt und ihn eines besseren belehrt.

Wunderbar passend zur Adventszeit voller Kerzenlicht und liebgewonnener Rituale der zeitlos moderne Weihnachtsklassiker von Andreas Steinhöfel, neu aufgelegt mit Illustrationen von Katja Gehrmann. Eine Geschichte, mit viel Witz und Leichtigkeit erzählt, die direkt ins Herz trifft.

Es ist ein Elch entsprungen
Andreas Steinhöfel, mit Bildern von Katja Gehrmann

Vorlesespass für Klein und Gross

Klara Klein – Am liebsten wär’ ich ein Riese

Klara Klein ist fünf Jahre alt und somit schon gross. Mit Kindermut und Lebenslust macht sie sich auf, die Welt zu erkunden. Nur von ihrer Familie bekommt sie immerfort zu hören «Ach Klara, dafür bist du noch zu klein». Ja stimmt schon, wenn selbst der Familienhund Bruno grösser ist als Klara. Nur Kater Karl ist kleiner als sie, aber welches Mädchen ist schon kleiner als eine Katze? Ein klarer Fall: Klara muss schnellstens grösser werden. Und sie tut allerhand Mutiges um zu wachsen. Aber auch wenn sie sich mit baumelnden Füssen an den Walnussbaum im Garten hängt, bis sie ganz langgestreckt ist, sie wird trotzdem nicht grösser. Pfiffig und einfallsreich wie sie ist, lässt sie sich davon nicht aufhalten und schliesslich gibt es viele verschiedene Arten zu wachsen. Die humorvolle Geschichte um die liebenswerte und aufgeweckte Klara entwickelt sich zu einem absoluten Vorlesevergnügen für Gross und Klein.

Patrick Maria Bienstein
Bohn Maja (Illustrationen)

Magellan, 2021, 978-3-7348-2865-2